Radhaus und Kniestück vorne rechts

Hier kommt die Fortsetzung der rechten Seite:

Wagenheberaufnahme und Radhaus

Weiter ging es nach vorne auf der rechten Seite. Wagenheberaufnahme, Querträger und B-Säule sind wieder okay. 

Jetzt hiess es Kniestück anpassen. Leider ging dies nicht, ohne das Reparaturblech an manchen Stellen anzupassen.

Vorher musste die Tür wieder dran

Kniestück ist drin!

Im vorderen Bereich zum Prallblech musste erst noch die A-Säule wieder hergestellt werden. Reparaturbleche für die A-Säule und Prallblech haben wir selbst hergestellt. 

Somit sind die Schweißarbeiten am Bulli bis auf kleine Reparaturen an Tür und Schiebetür, sowie hintere rechte Ecke (waiting for Bleche 😉 ) soweit abgeschlossen! 🎉😁

Wenn die Schweißarbeiten vollständig abgeschlossen sind, fangen schon die Vorbereitungen für’s Lackieren an.

Dafür könnten wir noch Hilfe gebrauchen 😉 Hat jemand Tipps für Spachtel- und Schleifarbeiten und sonstiger Vorbereitungen für den Lackierer, sowie Empfehlungen für den Lackierer selbst im Raum Saarland und Umgebung? Hinterlasst uns ein Kommentar! Danke! 🌞

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Katastrophen-Zwischenstand rechte Seite

Bestimmt habt ihr euch gefragt, warum ihr schon so lange nichts mehr von uns gehört habt. Nunjaaa.. wer unseren letzen Artikel gelesen hat, weiss, dass wir ja mit der rechten Seite angefangen hatten und unsere größten Sorgen – wie auch bereits auf der linken Seite gehabt – den Radläufen und den bekannten „Macken“, sowie den Lüftungsschlitzen gewidmet waren… FALSCH!!!

Angefangen hat es damit, dass beim Heraustrennen des alten Radlaufs hinten stellenweise 3 cm Spachtelmasse aufgetaucht sind. Darunter kam dann auch sonst nichts mehr.. Betroffen waren nicht nur der Radlauf, sondern auch Radhaus innen, Ecke hinten rechts, Batterieboden (von unten war ein Blech angenietet und dick mit Silikon eingeklebt… kein Scherz!).

Radlauf

Radhaus innen

Batterieboden

Auch weiter vorne sah es nicht wirklich besser aus. Die Leiste, in der die Schiebetür läuft, war komplett durch, genauso wie der Schweller außen, Schweller innen, Wagenheberaufnahme hinten, Wagenheberaufnahme vorne, Bodenblech und Querstreben, sowie das Kniestück und Teile der Frontmaske.

Den Bereich unter der Schiebetür hatte vorher irgendein Spezialist mit zwei Vierkantrohren (!!!) verstärkt. Das selbstgebaute Kniestück im Bereich Radlauf und Ecke vorn rechts ebenso. Da war definitiv ein Künstler am Werk, seht selbst 😉

Bereich unter Schiebetür mit Rohrrahmen

Kniestück mit Rohrrahmen

Vordere rechte Ecke

Wir haben den ganzen alten Flickstückmist und die Verrohrung herausgetrennt und alles mit original VW Reparaturblechen erneuert. Zwei Bleche lassen derzeit leider noch auf sich warten, auf Grund Lieferschwierigkeiten (Batteriebodenblech und Ecke hinten).

Alter Pfusch ist draußen

Neue Laufschiene für die Schiebetür

Neuer Radlauf

Mit Schiebetür und Außenschweller

Mit Innenschweller (zu diesem Zeitpunkt waren die Bleche noch nicht fertig verschweißt)

Reparaturbleche aufgebraucht, Nerven am Ende!

Ansonsten ist jetzt endlich alles soweit drin bis auf das Kniestück vorne.

Coming soon.. 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Oldtimer, VW Bus | Kommentar hinterlassen

Nächster Schritt: Rechte Seite – Bekannte Mängel und Lüftungsschlitze

Und weil es so schön war, ist nun die rechte Seite dran, mit ungefähr den gleichen Macken und Roststellen. Hauptsächlich der Radlauf, sowie die Seite und die Lüftungsschlitze (die übrigens komplett zugespachtelt waren) sind vermutlich die größten Sorgenkinder. 

Coming soon.. 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, Oldtimer, VW Bus | Kommentar hinterlassen

VW T2 – Y-Stück einbauen ohne den Boden aufzuschneiden – So geht’s 

Problem Y-Stück: Hier hatten wir verschiedene Communities nach Tipps & Tricks gefragt und für den Einbau nur die Möglichkeiten bekommen, entweder das alte Y-Stück zu reparieren oder für ein neues Y-Stück den Boden aufzuschneiden.

Da unser Y-Stück definitiv irreparabel war, haben wir uns für ein neues entschieden.

Und jetzt kommt’s: Wir haben eine Möglichkeit gefunden, das neue Y-Stück einzubauen, OHNE dafür den Boden aufzuschneiden! Und so hat’s  funktioniert:

Ich habe das neue Y-Stück in drei Teile zerlegt. Hab dafür vorsichtig die Schweisspunkte entfernt. Die Rohre sind etwa 1cm überlappend verschweisst.

Danach hab ich die beiden Rohre am vorderen Ende leicht flach gedrückt und vorsichtig über die Hinterachse gedrückt. Ist ein bisschen Fummelkram, funktionierte aber ganz gut weil es relativ dünnwandiges Rohr ist.

Danach hab ich das 3. Stück erst mit dem dicken Durchmesser in den Querträger geschoben und dann wieder mit den beiden anderen Rohrstücken die über die Hinterachse gehn, zusammengeschoben. Dafür musste ich sie erst wieder in die ursprüngliche Form bringen. Funktionierte aber ganz gut.

Fertig zusammengeschoben hiess es dann nur noch wieder genauso punktschweissen wie es original war. Das hat sogar rundum funktioniert, weil man es noch etwas hin und her schieben konnte. Fertig! Neues Y-Stück drin! Dass es danach gut von innen und aussen konserviert werden musste, war ja klar 😎

See you soon 🌞

Bernd 😎

Veröffentlicht unter Allgemein, Oldtimer, VW Bus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Heck & Rostschutzfarbe

Es geht voran.. Anprobe des Reparaturblechs für das Heck. Auch dieses Blech musste komplett entfernt werden, war leider nicht mehr zu retten und wurde wohl auch bereits vom Vorbesitzer schon des Öfteren ausgebessert und geflickt, sodass sich dort schon regelrecht mehrere Schichten an Blechen befunden haben 🙈 So kann man natürlich auch einiges an Gewicht einsparen.. 😅😁

It goes on.. 😎🤘

Nachtrag am 11.09.2017: Und so sieht das Ganze dann aus, wenn es fertig ist:

Mit Rostschutzfarbe:

Veröffentlicht unter Allgemein, Oldtimer, VW Bus | Kommentar hinterlassen

Linke Seite fast fertig!

Linke Seite fast fertig! Radlauf sitzt und passt. Fehlt nur noch die Rostschutzfarbe 😎🌞🌞🌞

Left side nearly finished 😎🌞🌞🌞 

Veröffentlicht unter Allgemein, Oldtimer, VW Bus | Kommentar hinterlassen

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Radlauf vorne links & Kniestück

Als Erstes wurde die Wagenheberaufnahme vorne links erneuert. Danach das komplette alte Kniestück entfernt und durch ein neues Kniestück, sowie neue Teile im Radhaus vorne ersetzt. Da das Kniestück nicht auf Anhieb passte, musste es angepasst werden. 

Bei dieser Gelegenheit wurde auch vorne die Bremsscheibe, Bremsleitung, Bremsbeläge und Bremsschlauch erneuert. 

Veröffentlicht unter Allgemein, Oldtimer, VW Bus | Kommentar hinterlassen

Teile besorgen

So sieht das übrigens aus, wenn wir Teile für den Bus holen gehen 💪😂😎🌞

Nicht unbedingt bequem, aber was tut man nicht alles für den Traum vom Bulli.. 

Wir fahren ab und an hunderte von Kilometer und mehrere Stunden, um sperrige Teile holen zu gehen, die von Privatpersonen entweder nicht, oder nur viel zu teuer verschickt werden können. Ganz nebenbei kommt man so auch ganz schön rum und erlebt teilweise echt tolle Sachen.. 😎 

Die meisten Ersatzteile bekommen wir übrigens tatsächlich nicht über die bekannten Online-Händler, sondern über Kleinanzeigen, entsprechende Facebook-Gruppen oder die Bucht. Geduld und Nerven zahlen sich definitiv aus 😉

Wo bekommt ihr eure Teile so her?

​This is how it looks if we are getting parts for me 💪😂😎🌞

Veröffentlicht unter Allgemein, Oldtimer, VW Bus | Kommentar hinterlassen

Wagenheberaufnahme & erste Reparaturbleche

Als Erstes wurde die Wagenheberaufnahme komplett erneuert. Danach kamen die ersten Reparaturbleche dran. Seitenteil und Teile vom Radkasten hinten links 😍 (auf dem Foto ist oben natürlich nachher und unten vorher 😉 )

Today, I got my first repair sheets 💪😎 Yeeeha! 🌞 (the pic shows after/before)

Veröffentlicht unter Allgemein, Oldtimer, VW Bus | Kommentar hinterlassen